TICA Member and Chartered CluB

Direkt zum Seiteninhalt
Claudia Kaden
Leonrodstraße 23
90599 Dietenhofen
Tel: 09824 93168

E-Mail an uns:




Eine Rassekatze hat ihren Preis, aber dafür bekommen Sie auch ein ganz besonderes Rassekätzchen, das mit viel Liebe auf den Menschen geprägt wurde und das von seinem Züchter mit viel Zeit- Arbeits- und Kostenaufwand einen optimalen Start in ein langes Katzenleben mitbekommt
Die Katzenzucht ist ein sehr teures Hobby. Alle seriösen Züchter sind Mitglied in einem Katzenzuchtverband und lassen sich freiwillig und bereitwillig von diesen kontrollieren. Sie öffnen bereitwillig ihren Geldbeutel für Vereinsbeiträge, Stammbäume, Impfungen, vorgeschriebene Untersuchungen der Zuchtkatzen, Gesundheitszeugnisse, Premium Futter (Trächtige, säugende Katzen und die Kitten brauchen besonders ausgewogenes Futter), Ausstellungsbesuche die auch nicht gerade billig sind. Inserate in Zeitungen und Fachzeitschriften, Telefon- und Internetkosten und unendlich viel Zeit und Arbeit!
Der Züchter
zahlt für sein Zuchttier mal so eben zwischen 1300 € und 2500 €.
Wer keinen eigenen Deckkater besitzt, darf noch einmal zwischen 700 € und 1000 € für die Liebesdienste eines guten Deckkaters berappen. Gibt es bei der Geburt der Kleinen Komplikationen greift der Züchter noch einmal für die Kosten des Tierarztes ganz tief in die Tasche! (einmal ganz davon abgesehen, wie viel Leid und Angst der Züchter hier um sein Tier hat!) Der Unterhalt für sagen wir mal sechs Zuchttiere, ich rechne mal nur Futter und Katzenstreu, beträgt rund

500 € im Monat.

Hier fehlen aber noch: Tierarztkosten die z.B. bei einem Kaiserschnitt häftig sein können, Gen-Tests und Schallungen aller Zuchttiere, Aufzuchtkosten eines Wurfes, Impfung und mehrmalige Entwurmung der Eltern und Kitten, Vereinskosten, Stammbäume für die Kitten, Reisekosten bei Abgabe der Kitten, Nahrungsergänzungsmittel, evtl. Ausstellungskosten, Werbekosten usw.....usw...

Seriöse Züchter verdienen sich keine goldene Nase!!!

Leider gibt es auch Schwarzzüchter, die nicht Mitglied in einem Verein sind und sich somit
der freiwilligen Kontrolle entziehen.
ABER WER BILLIG PRODUZIERT, KANN AUCH BILLIG VERKAUFEN,
die Leidtragenden sind in erster Linie die Kätzchen, nur die neuen Besitzer kommen in den meisten Fällen auch nicht preisgünstig davon. Bedenken Sie dies, wenn Sie sich entscheiden, eine Katze zu kaufen, die z.B. ohne Impfung angeboten wird, meist sind diese Katzen noch kein einziges mal entwurmt worden oder glauben Sie etwa, diese Tiere hätten schon einmal eine Tierarztpraxis von innen gesehen ??? Wohl kaum !!! Testergebnisse der Eltern bekommen Sie nicht zu sehen (klar nicht, wird ja auch nicht gemacht!) Sie dachten halt sie hätten ein „Schnäppchen“ gemacht.
Spätestens jetzt müsste klar sein, dass der Preis einer Rassekatze durch artgerechte und verantwortungsvolle Zucht gerechtfertigt ist.

Wer bei Tieren nur auf den Preis schaut, der unterstützt die Massenzucht und auf lange Sicht nur das Elend und Leid der Tiere!

Sie als Käufer haben ebenso Verantwortung wie wir Züchter !!!!
Ich lade Sie ein, die Geschichte der kleinen „Buffy“ zu lesen, über ein so genanntes “Schnäppchen”, nehmen Sie sich ein wenig Zeit und lesen Sie denn Leidensweg der kleinen “Buffy” und entscheiden dann selbst, ob Sie immer noch ein „Schnäppchen“ suchen !!!


Letztes Update:
27.02.2021
Zurück zum Seiteninhalt